Das Pelzhaus.             Design by SusiP.

 

 

Vom Handwerksbetrieb zur moderen Pelzmanufaktur mit eigenem Design-Label:


Design by Susi P.

 

Zum Jahresbeginn 2001 erfolgte der zweite Generationswechsel im Unternehmen. Von nun an 
zeichnet Susanne Plappert-Piller, Kürschnermeisterin und Betriebswirtin des Handwerks, für die 
Manufaktur und das Pelzhaus verantwortlich.


Mit diesem Wechsel wird auch eine deutliche Hinwendung zu mehr Mode, zu mehr Design konsequent umgesetzt. Fortan ist unsere Hausmarke „Susi P. Exlusive - Kollektion“ wichtigster Bestandteil in unserem Angebot. Viele Auszeichnungen und Goldmedaillen wurden seitdem errungen. Einhergehend mit Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit sind wir nun in vielen Printmedien, im Hörfunk und im Fernsehen präsent.

Mit Beginn der achtziger Jahre wurde der erste Generationswechsel vorgenommen. Von nun an war
Kürschnermeister Peter Plappert für die Betriebsführung verantwortlich. Schließlich wurde im Jahre 1985 mit einem deutlicher Einschnitt die Zukunft in die Wege geleitet. Das Mannheimer Geschäft
wurde um zweihundert Meter von S 6, 21 nach R 7, 27 verlegt. Gleichzeitig wurde unser komplettes Atelier nach Hockenheim-Talhaus in ein neues Wohn- und Geschäftshaus verlegt. Zusätzlich wurde
dort auch ein neues Ladengeschäft integriert.

 

 

 

Hockenheim - Talhaus


Trotz der widrigen wirtschaftlichen Umständen in dieser Zeit konnten wir uns auf dem Markt weiterhin
behaupten. Dies war in erster Linie dadurch möglich, weil wir schon immer einen großen Wert auf den Servicesektor in unserem Handwerk gelegt haben. Diesen Grundpfeiler unseres Handwerks haben wir
nie vernachlässigt. Eine straffe Betriebsführung nach den betriebswirtschaftlichen Grundsätzen leistete
einen weiteren Erfolg für unsere Zukunft.
Schließlich wurde im Jahre 1950 ein Standortwechsel nach S 6, 21 durchgeführt. Nun waren wir in einem „richtigen“ Ladengeschäft angekommen. Die Nachts hell erleuchteten Schaufenster, die ersten am gesamten Ring in Mannheim, setzten ein wirkliches Highlight in dieser Zeit kurz nach dem Kriege
.

 

R 7, 27 - Mannheim 
 

Von da an ging es stetig aufwärts, viele Auszeichnungen anlässlich der Frankfurter Pelz Messen
in den vielen Jahren begleiteten diesen Weg zum Erfolg. Mitte der sechziger Jahre waren
33 Mitarbeiter in unserer Firma beschäftigt.

 

Am 1. Januar 1947 wurde von Kürschnermeister Ludwig Plappert in der Mannheimer Nuitsstraße 18
ein Kürschner-Handwerksbetrieb begonnen. Trotz der schwierigen Nachkriegszeit, noch vor der
Währungsreform erlebte der Betrieb von Anfang an einen steten Aufwärtstrend. Auch die Tatsache,
dass sich der Betrieb in dem vierten Obergeschoss befand, stand dem Erfolg nicht im Wege.


Eröffnungsdekoration in S 6, 21, Mannheim